Geschichte des Instituts

Seit dem Gründungsjahr der Clausthaler Bergschule (Leceum Clausthalensis) im Jahre 1775 wird Geologie in Clausthal gelehrt. Zur damaligen Zeit fanden bereits geologische Vorlesungen und Exkursionen statt.

Mit der Gründung der Bergakademie im Jahre 1864, die aus der Clausthaler Bergschule hervorging, entstand auch ein Institut für Geognosie, in der die Wissenschaftszweige Mineralogie, Geologie und Paläontologie vereint waren.

Die Trennung von Geologie/Paläontologie und Mineralogie erfolgte 1908 durch die Einrichtung eines eigenständigen Instituts mit einem Lehrstuhl für Geologie und Paläontologie. Eine Erweiterung des Institutes fand 1962 durch die Schaffung eines Lehrstuhls für Erdölgeologie und 1964 durch die Einrichtung der Lehrstühle für Ingenieurgeologie und Geologie außereuropäischer Länder statt.

Bis in das Jahr 1967 belegte das Institut Räume im Hauptgebäude der Technischen Universität Clausthal. Aus Platzmangel des stark expandierenden Institutes erfolgte ein zwischenzeitlicher Umzug in ein Gebäude im Zellbach 5, bis im November 1971 der Neubau des heutigen geologischen Institutes in der Leibnizstraße 10 bezogen werden konnte.

Seit dieser Zeit wurde das Institut für Geologie und Paläontologie durch die Einrichtung von Abteilungen mehrfach umorganisiert. Durch Pensionierungen von Stelleninhabern und Wegfall oder Nichtbesetzung von Planstellen hat sich das Institut von den 8 Abteilungen aus den 1980er und 1990er Jahren auf derzeit zwei Abteilungen (Allgemeine Geologie und Sedimentologie, sowie Hydrogeologie) und eine Arbeitsgruppe (Erdölgeologie) verkleinert (Stand 2022).

Schwerpunkt von Forschung und der Ausbildung am Institut für Geologie und Paläontologie in Clausthal ist vor allem ein anwendungsorientiertes und breit gefächertes Spektrum aus verschiedenen Bereichen der Angewandten Geologie.

Der Diplom-Studiengang Geologie wurde Mitte der 2000er Jahre, wie auch an allen anderen Geologischen Instituten Deutschlands, eingestellt. Im Jahr 2009 wurde ein Masterstudiengang MSc Rohstoffgeowissenschaften eingeführt, seit dem Wintersemester 2011/12 auch der Bachelor-Studiengang BSc Rohstoffgeowissenschaften angeboten. Diese Studiengänge laufen derzeit allerdings aus, eine Einschreibung ist nicht mehr möglich. Aktuell bietet das Institut für Geologie daher diverse geowissenschaftliche Vorlesungen, Exkursionen und Praktika für mehrere Studiengänge an der TU Clausthal an.